<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://px.ads.linkedin.com/collect/?pid=266564&amp;fmt=gif">

ISO 56002 - Ein globaler Leitfaden für Innovationsmanagement

Sophia Hübner
Montag, 02. März 2020

Der erste globale Standard für Innovations­management ist da - ISO 56002. Bereits 2017 berichteten wir in einem Artikel über die neue ISO Norm - ehemals bekannt unter der Bezeichnung ISO 50501, eine Richtlinie zur Förderung von Innovation und Innovationsmanagementsystemen in Unternehmen. Inzwischen haben seit 2014 mehr als 100 Experten aus 52 Ländern gemeinsam an der im Juli 2019 offiziell veröffentlichten neuen Norm mitgewirkt.

Nachfolgend geben wir einen Überblick darüber, was der neue Standard für Organisationen mit sich bringt.

Was verbirgt sich hinter der ISO?

Die International Organization of Standards (ISO) ist eine unabhängige internationale Organisation mit dem Ziel, Anforderungen, Vorgaben, Leitlinien und Verhaltensweisen festzulegen, um gleichbleibendes Wissen, gegenseitige Zusammenarbeit und ein gemeinsames Verständnis im Rahmen wissenschaftlicher, technologischer und wirtschaftlicher Aktivitäten zu forcieren. Aktuell sind über 160 Länder in der ISO vertreten.

Was beinhaltet die Norm? 

Die neue ISO-Norm ist als Leitfaden und Strukturgeber gedacht, um die kontinuierliche Verbesserung von Innovationsmanagementsystemen zu gewährleisten und eine gemeinsame Sprache sowie einen einheitlichen Standard zu setzen. Maßgeblich für die Umsetzung der Norm sind alle Elemente, die für den Aufbau, die Verwaltung und Verbesserung eines strukturierten Managementsystems für Innovationen erforderlich sind. Hierzu zählen als Kernkomponenten der interne und externe Kontext der jeweiligen Organisation, kulturelle und kollaborative Aspekte, die Rolle der Führungsebene, Arbeitsabläufe, Zielsetzungen und der Innovationsprozess selbst.

Der Standard baut auf der übergreifenden Norm für Managementsysteme auf und folgt den Richtlinien aller Standard-Managementsysteme. Das bedeutet im Klartext, dass die Innovationsmanagementnorm leicht mit anderen Managementsystemnormen, wie z. B. Qualitätsmanagement (ISO 9001), Umweltmanagement (ISO 14001) oder Vermögensverwaltung (ISO 55001), kombiniert werden kann.

Innovation Consulting Framework - Control Objectives for Innovation Management

An wen richtet sich die ISO 56002?

ISO 56002 richtet sich an alle etablierten Organisationen unabhängig von Industrie und Größe, alle Arten von Innovation (Produkte, Services, Prozesse, Modelle und Methoden) und zusätzlich alle Arten von Innovationsansätzen (interne und offene Innovation, nutzer-, markt-, technologie- und designgetriebene Innovationsaktivitäten).

Im Speziellen sind Organisationen betroffen, die mit Hilfe von Innovationsaktivitäten einen nachhaltigen Erfolg anstreben und ihr Verständnis für ein ganzheitliches Innovationsmanagementsystem verbessern wollen. Ebenfalls im Fokus dieser Norm stehen Anwender und Kunden, die Vertrauen und Sicherheit bei der Innovationsfähigkeit einer Organisation suchen, Ausbilder, Berater und Prüfer für Innovationsmanagement und Innovationsmanagementsysteme sowie politische Entscheidungsträger und ihre Förderprogramme für Gesellschaft und Wirtschaft.

Was bedeutet ISO 56002 konkret?

ISO 56002 kann als Instrument zur Überprüfung von Innovationsvorhaben und als Benchmark zur Validierung von Innovationsdienstleistungen eingesetzt werden. Nichtsdestotrotz bleibt die Norm ein freiwilliger Leitfaden.

Die Professionalisierung und Standardisierung von Innovationsmanagement wird auch in Zukunft weiter an Fahrt aufnehmen. Zusätzlich zur ISO 56002 wird bereits an weiteren themenrelevanten Standards gearbeitet: 

  • ISO 56000: Innovationsmanagement - Grundlagen und Vokabular 
  • ISO 56005: Innovationsmanagement - Werkzeuge und Methoden für das Management von geistigem Eigentum - Leitfaden 
  • ISO 56006: Innovationsmanagement - Strategisches Nachrichtenmanagement - Leitfaden 
  • ISO 56007: Innovationsmanagement - Ideenmanagement

Um sich voll und ganz auf den neuen Standard auszurichten und diesen im eigenen Unternehmen zu implementieren, kann es trotz zahlreicher Quellen hilfreich sein, erfahrene Innovationsmanagement-Experten für die konkrete Umsetzung hinzuzuziehen. Die Norm enthält zwar wertvolle Informationen darüber, wie eine erfolgreiche Umsetzung aussieht und was alles dazu gehört, gibt aber keinerlei Angaben darüber, WIE diese Vorgaben (z. B. in Form einer Zertifizierung) realisiert werden können. 

Wir bei ITONICS verwenden seit langem standardisierte Prozesse an denen wir kontinuierlich feilen, um unsere Innovationsansätze weder dem Zufall noch dem Chaos zu überlassen. Daher begrüßen wir diese notwendige generelle Professionalisierung durch die ISO 56002 und stehen Ihnen für Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung!


Quelle

http://hakanozan.net/2019/the-iso-56002-international-standard-for-innovation-management-system-has-been-published/

Innovation Consulting Framework - Control Objectives for Innovation Management

You May Also Like

These Stories on Innovation Management

Exklusive Brancheninsights & Inhalte erhalten