Skip to content
Blogartikel: Die richtigen Suchkriterien beim Startup-Scouting definieren
Environmental Scanning | Innovation OS | Startup Scouting

Die richtigen Suchkriterien beim Startup-Scouting definieren

Die richtigen Suchkriterien beim Startup-Scouting definieren

Sie müssen Startups nicht zwingend als Konkurrenz sehen. Durch die Zusammenarbeit mit Startups können größere Unternehmen bei der Verwirklichung ihrer Innovationsziele an Dynamik gewinnen. Startups inspirieren mit ihren innovativen Geschäftsmodellen, neuer Customer Experience und dem experimentellen Einsatz von Technologien. Aber wie finden Sie Startups, die für Ihr Unternehmen und Ihre Ziele relevant sind?

Startup-Scouting ist der Prozess der Identifizierung und Bewertung innovativer Startups. Dieser Prozess ist notwendig, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, denn viele Start-ups haben das Potenzial, Ihre Branche zu verändern, indem sie Ihre Zielkunden auf eine neue Art bedienen.
 
Um diese Start-ups zu finden, können Sie Websites mit Datenbanken durchsuchen, an Networking-Veranstaltungen teilnehmen oder sich an Beratungsunternehmen wenden. Alternativ können Sie auch einfach das ITONICS Insights-Softwaretool verwenden. Es hilft Ihnen nicht nur, Nachrichtenartikel, Patente und wissenschaftliche Veröffentlichungen zu durchsuchen, um über Trends und neue Technologien auf dem Laufenden zu bleiben. Es ermöglicht Ihnen auch, Startups und andere wichtige Faktoren für Veränderungen in Ihrem Unternehmen zu entdecken. Um den Wert Ihrer Scouting-Aktivitäten zu erhöhen und relevantere Ergebnisse zu erhalten, finden Sie hier drei Tipps zur Verfeinerung Ihrer Suche beim Startup-Scouting.

 

3 Tipps, um Ihren Startup-Scouting-Prozess zu optimieren

 

1. Kombinieren relevanter Suchbegriffe für die Startup-Suche


Der erste Schritt besteht darin, Ihr Forschungsgebiet für Startups zu definieren. Sie interessieren sich wahrscheinlich für eine bestimmte Branche oder die Anwendung einer bestimmten Technologie zur Lösung eines Problems. Nehmen wir folgendes Beispiel: Sie arbeiten in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung einer multinationalen Bank. Sie suchen nach Startups, die einzigartige Lösungen für "Embedded Finance" gefunden haben, also bankähnliche Dienstleistungen, die von Nichtbanken angeboten werden. Wenn Sie einen einzigen Suchbegriff wie "Startup" in die "Casual Search" der ITONICS-Software eingeben, erhalten Sie Hunderttausende von Nachrichtenartikeln und Patenten. Wenn Sie jedoch drei relevante Suchbegriffe wie "Fintech", "Startup" und "Embedded" eingeben, werden die Ergebnisse auf weniger als tausend Signale eingegrenzt. Aus den Artikelüberschriften können Sie sofort die Namen von Startup-Unternehmen ablesen.

Gefilterte Signale für Startup-Scouting in ITONICS Insights


Suchergebnisse im Signals-Feed auf Basis von kombinierten Suchbegriffen

Einer der Vorteile des ITONICS Innovation OS ist, dass Sie, wenn Sie ein relevantes Signal finden, dieses einfach als "Element" speichern können, um es in anderen Teilen der Software wiederzuverwenden. Auf diese Weise können Sie das Element gemeinsam mit Ihrem Team oder Experten innerhalb Ihrer Organisation bewerten und es mit anderen Startups auf einem Radar visualisieren.

Pro-Tipp:

Führen Sie Outside-in-Startup-Scouting mit einem Open Innovation Ansatz durch. Anstatt nach Startups zu suchen, sollten Sie einen Bewerbungskanal einrichten, um Startups zu ermutigen, potenzielle innovative Lösungen zu einer bestimmten Fragestellung oder Herausforderung einzureichen. Weitere Informationen über die Vorteile dieses Ansatzes finden Sie in Open Innovation: Strategies and Best Practice to Manage Partnerships.

 

2. Anwenden von Filtern für eine eingegrenzte Startup-Suche


Startup-Scouting: Auswahl der Kategorien in ITONICS InsightsUm die Ergebnisse weiter einzugrenzen, können Sie die Filterfunktion in ITONICS Insights nutzen. Öffnen Sie die Registerkarte "Filter" und klicken Sie auf das Dropdown-Menü "Categories". Sie können alle Kategorien oder Branchen abwählen, die für Ihre Startup-Suche nicht relevant sind, wie z. B. "Bildung" und "Transport". Wenn Sie speziell nach Startups suchen, die Versicherungen über eingebettete Finanzprodukte verkaufen, können Sie auch mit dem Mauszeiger auf die Zeile "Insurance" gehen und ONLY klicken, um alle anderen Kategorien zu deaktivieren. Kehren Sie zum Signal-Feed zurück. Die Ergebnisse wurden nun erheblich eingegrenzt, so dass die Menge der Informationen überschaubar geworden ist.

Eine weitere Möglichkeit, Ergebnisse herauszufiltern, die für Ihre Startup-Suche nicht relevant sind, besteht darin, die Registerkarte "Visualization" zu öffnen, die geografische Verteilung von Signals auf der Weltkarte anzuzeigen und dann die Länder auszuwählen, in denen Sie nach Startups suchen möchten. Wenn Sie verschiedene Länder auswählen, ändert sich das Zeitdiagramm und gibt Ihnen einen Eindruck davon, wie stark das Interesse an diesem Thema in diesen Regionen im Laufe der Zeit gewachsen ist.

World Map Visualisierung in ITONICS Insights

3. Die Startup-Suche mit der "Power Search" eingrenzen


Neben der einfachen Suchleiste (casual search) verfügt ITONICS Insights auch über eine Power Search-Option, die für boolesche Abfragen gedacht ist. Damit können Sie spezifische Anweisungen eingeben, wie Suchbegriffe kombiniert und ausgeschlossen werden sollen. Eine boolesche Abfrage verwendet typischerweise einen Operator wie AND, OR, NOT. Weitere Beispiele und Anwendungsfälle für boolesche Abfragen finden Sie in dieser dreiteiligen Artikelserie über Power Search in der ITONICS Knowledge Base.
 

In diesem speziellen Szenario, in dem Sie nach Startups im Bereich Fintech suchen, müssen Sie vielleicht eine bestimmte Technologie oder einen bestimmten Trend ausschließen. Wenn Sie also Startups, die sich mit Blockchain beschäftigen, ausschließen möchten, würden Sie den Operator NOT verwenden, um eine Abfrage wie die folgende einzugeben:

(* CONTAINS "fintech" AND * CONTAINS "startup" AND * CONTAINS "embedded" AND NOT * CONTAINS "blockchain" AND NOT * CONTAINS "cryptocurrency")

Eingrenzung der Startup-Suche mit einer booleschen Abfrage in ITONICS Insights

In diesem Fall wird durch den Ausschluss von "Blockchain" ein Viertel der Suchergebnisse (Signale) entfernt. Wenn Sie die Signale untersuchen und ein besseres Verständnis für die Alleinstellungsmerkmale der verschiedenen Fintech-Startups erlangen, kann es nützlich sein, zusätzliche Begriffe in Ihre Suchanfrage aufzunehmen oder auszuschließen, um den genauen Arten von Startups näher zu kommen, an denen Sie interessiert sind.  

Die Arbeit, die Sie in die Identifizierung von Startups durch diesen Suchprozess investieren, wird für Sie und Ihr Team dauerhaft nützlich sein, wenn Sie die entdeckten Elemente speichern. Wenn Sie die Informationen lediglich in einem Dokument oder einer Tabellenkalkulation gespeichert haben, ist es möglich, dass sie auf lange Sicht nicht wieder aufgegriffen werden. Im Gegensatz dazu kann ein Startup, das als Element auf der ITONICS-Plattform gespeichert wurde, als Suchbegriff eingegeben, als Suchvoreinstellung gespeichert und mit den verschiedenen Funktionen der Software weiterverarbeitet werden. Mit den gemeinsamen Ansichten auf der Plattform können Sie die identifizierten Startups gemeinsam mit Ihrem Team und internen Experten bewerten, z. B. nach Relevanz und potenziellem Einfluss, und einen Konsens erzielen. Das Startup, das Sie heute entdecken, könnte zum Beispiel in einem Monat in eine Projekt-Roadmap aufgenommen werden.

Wenn Sie sich selbst von diesen Funktionen überzeugen möchten, testen Sie unser Innovation OS 30 Tage lang kostenlos oder nehmen Sie Kontakt mit einem unserer Experten für eine persönliche Demo auf. Die ITONICS-Software könnte die Lösung sein, die Sie brauchen, um neue Chancen zu erkennen und Innovationen in Ihrem Unternehmen zu beschleunigen.

Demo anfordern

 

Lesen Sie außerdem: